Tag der Jugendfeuerwehr 2021

Einsatzübungen und Ausbildungen am Jugendfeuerwehrtag

 

Niederaichbacher Jungfeuerwehrler bestanden die Jugendflamme Stufe 1 mit Bravour


Niederaichbach.

Kürzlich trafen sich die Jungfeuerwehrler der FF Niederaichbach schon in den frühen Morgenstunden, um den ganzen Tag über im Rahmen des „Jugendfeuerwehrtages“ ihr Wissen und Können zu erweitern.
Dabei wurden auch zwei realitätsnahe Einsatzübungen absolviert. Bereits im Vorfeld wurde der Jugendfeuerwehrtag sowie auch die teilnehmenden Feuerwehranwärter von Jugendwart Fabian Huber mit zwei
abendlichen Übungen exzellent vorbereitet, für die Durchführung waren dann dessen Stellvertreter Oliver Graml und seine Helfer zuständig.
 
Nach dem gemeinsamen Frühstück, mit dem man sich für den bevorstehenden anstrengenden Tag stärken konnte, wurden die Einsatzfahrzeuge der Niederaichbacher Wehr übernommen und gemeinsam die Ausrüstung überprüft.
Nach einer kurzen Ausbildung in Knotenkunde stand für die jungen Feuerwehrler Matthias Bauer, Marie Häckl, Veronika Karl, Sebastian Lackermaier, Maximilian Schmidpeter und Julian Wagner der erste „Einsatz“ auf dem Programm.
Dabei sollte ein brennendes Feld bekämpft werden, bei dem das benötigte Löschwasser aus der Isar angesaugt wurde. Bei der Bekämpfung der imaginären Flammen kamen der Wasserwerfer, das Hydroschild und mehrere Strahlrohre zum Einsatz.
Nach der Rückkehr zum Gerätehaus erfolgte die Einsatznachbereitung, bei der nochmal alle Übungsschwerpunkte und Problemstellungen besprochen wurden.
 
Nach dem gemeinsamen Mittagessen startete der Nachmittag mit einer Übung im Schlauchauswerfen. Anschließend folgte die zweite Einsatzübung. Als angenommenes Szenario erwartete die Feuerwehrler ein Betriebsunfall mit zwei verletzten Personen,
von denen einer eingeklemmt war. Ein Teil der Mannschaft versorgte die Kopfwunde der leichter verletzten Person, während der andere Teil die eingeklemmte Person mittels Hebekissen aus ihrer misslichen Lage befreite.In die Übung integriert war auch
eine kurze Ausbildung in Erster Hilfe, bei der unter anderem die stabile Seitenlage, die Erstversorgung, der Bodycheck, das Anlegen einer Immobilisationshalskrause und das Versorgen von Kopfwunden zur Sprache kamen.
Und auch nach diesem Einsatz erfolgte natürlich die entsprechende Nachbesprechung.
 
Als nächster Tagesordnungspunkt stand der Aufbau der Stationen für die Jugendflamme Stufe 1 an. Dabei mussten Unterflurhydranten in Betrieb genommen, Schläuche zielgenau ausgeworfen,
Knoten und Stiche fachgerecht angewandt sowie ein Notruf korrekt abgesetzt werden. Die Absolventen Marie Häckl, Veronika Karl, Sebastian Lackermaier, Maximilian Schmidpeter und Julian Wagner hatten erst die Gelegenheit zu einem Übungsdurchlauf,
ehe durch die beiden Niederaichbacher Kommandanten Markus Karl und Manuel Gahr die Abnahme der Prüfung erfolgte. Dabei demonstrierten alle Prüflinge ihren hervorragenden Ausbildungsstand,
der ihnen von den beiden Jugendwarten und ihrem Team vermittelt worden war, und bestanden folglich die Jugendflamme Stufe 1 mit Bravour.
 
Zum Schluss bedankten sich die Führungskräfte bei den Jugendwarten Huber und Graml und ihren Helfern Thomas Bindhammer, Florian Lackermaier, Markus Schwimbeck und Dennis Marquardt für die hervorragende Vorbereitung der Prüfungsteilnehmer
und des Jugendfeuerwehrtages, sowie bei Jonas Maier und Thomas Kaiß für die Organisation der Verpflegung. Und ganz besonders dankten sie den beteiligten Jungfeuerwehrlern für ihr vorbildliches Engagement und ermutigten sie dazu, auch weiterhin ihrer Feuerwehr treu zu bleiben.
 
 
 

(Text: Bernhard Goth)

 

 

 

Abnahme der MTA Teil 1

Zum Abschluss ihrer modularen Truppmann-Ausbildung stellten sich sieben Feuerwehrmänner der Gemeinde Niederaichbach erfolgreich ihrer Abschlussprüfung. Die Feuerwehrdienstleistenden der Wehr bereiteten sich die vergangen drei Monate bei über 60 Übungs- und Unterrichtsstunden unter der Federführung des stellvertretenden Kommandant Manuel Gahr gewissenhaft auf ihre Prüfung vor. Die vier Prüfer unter der Leitung von KBI Günter Deller konnten sich sowohl bei der schriftlichen wie auch bei der praktischen Prüfung vom Können der Prüfungsteilnehmern überzeugen und ihnen zur bestanden Abschlussprüfung (Zwischenprüfung MTA) gratulieren. Auf dem Bild zu sehen (vl.) KBM Josef Neß, KBM Matthias Wagner, Bürgermeister Josef Klaus, Thomas Grandinger, Julian Wagner, Dominik Stadler, Alexander Linseis, Simon Obermeier, Maximilian Schmidpeter, Konrad Besl, Vorsitzender Jörg Dengler, Kommandant Markus Karl, zweiter Kommandant Manuel Gahr, KBM Hubert Ammer und KBI Günter Deller.

 

Neuer Gruppenführer und Ausgebildeter in ABC-Dekontamination für die Feuerwehr!

Neuer Gruppenführer und Ausgebildeter in ABC-Dekontamination für die Feuerwehr!



Florian Dietl legte am 30.04.2021 seine Prüfung zum Gruppenführer in der staatlichen Feuerwehrschule Regensburg ab.

Florian wird bei uns als Gruppenführer im Einsatz sowie als Ausbilder in unseren Übungen eingesetzt.



Stefan Kratzl nahm bei einer Ausbildung an der staatlichen Feuerwehrschule Geretsried für den Fachbereich  ABC-Dekontamination teil.

Da bei uns am Standort ein Gerätewagen zur  Dekontamination für Personen des Bundes stationiert ist, war diese Ausbildung eine wahrliche Bereicherung für uns!



Die Feuerwehr Niederaichbach freut sich sehr, dass auch während der Corona-Pandemie, dank guter Hygienekonzepte der Feuerwehrschulen, solche Ausbildungen möglich sind.

Wir wünschen Beiden ein glückliches Händchen für ihren Tätigkeitsbereich und alle Zeit viel Spaß und vor allem Erfolg bei ihren Einsätzen und Übungen!

 

Neuer Defi für die Feuerwehr

Ein vorweihnachtliches Geschenk erhielt die Feuerwehr Niederaichbach am 17.12.2020 von der Raiffeisenbank Essenbach.

Die Feuerwehr Niederaichbach bedankt sich herzlichst bei Frau Schanzer, Herrn Beck und Herrn Santner für diese großartige Spende.

 

Niederaichbach: „Wir brauchen einen neuen Defibrillator für unser Einsatzfahrzeug.“, mit dieser
dringenden Bitte wandte sich Kommandant Markus Karl an Kerstin Schanzer, Aufsichtsrätin
der Raiffeisenbank Essenbach eG.
 
Gerne hat sich Frau Schanzer dafür eingesetzt, dass die Raiffeisenbank vor Ort unterstützt.
„Die wichtige Arbeit, die die freiwillige Feuerwehr für das Gemeinwohl leistet, kann nicht
genug hervorgehoben werden.“, begründet sie ihr Engagement. Jetzt konnten Frau Schanzer
und die beiden Bankvorstände Klaus Santner und Christian Beck noch kurz vor den Feiertagen
den neuen Defibrillator überreichen. Jörg Dengler, 1. Vorstand und Manuel Gahr,
stellvertretender Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Niederaichbach nahmen das neue
Gerät in der Gerätehalle der Feuerwehr in Empfang und freuen sich, dass das Einsatzfahrzeug
nun wieder komplettiert ist.

 

Beitrag und Bild: Raiffeisenbank Essenbach

 

v.l.: Christian Beck, Vorstand Raiffeisenbank Essenbach, Manuel Gahr, stv. Kommandant FF
Niederaichbach, Jörg Dengler, 1. Vorstand, Kerstin Schanzer Aufsichtsrätin Bank, Klaus Santner,
Vorstand Bank

Grillfest 2020 - ! ABGESAGT !

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.